DAV

Sächsischer Bergsteigerbund, Sektion des DAV

Saupsdorfer Hütte

Diese Seite drucken

Geocaching

Geocaching ist eine Sportart, die es etwa seit dem Jahr 2000 gibt. Beim Geocaching, oder auch der GPS-Schnitzeljagd geht es darum, mit Hilfe eines GPS Gerätes, oder einer sehr präzisen Karte, anhand von Koordinaten, im Gelände versteckte „Caches“ (Plastikboxen mit einem Logbuch und kleinen Tauschgegenständen)zu finden.

Als fleißiger Sucher meldet man sich auf speziellen Geocaching Internetseiten an, wo man die Koordinaten der Caches erfährt und seine Funde dokumentieren kann.

Ziel der Jagd ist es, möglichst viele Caches (in Deutschland etwa 261.000! ) zu finden und sie anschließend wieder zu verstecken. Dabei ist es sehr wichtig darauf zu achten, das andere Personen nicht sehen, wo das Versteck ist, denn „Uneingeweihten“ sollen die Caches verborgen bleiben.

Auch im benachbarten Tschechien gibt es ausreichend interessante Objekte der Begierde. Der Suchpunkt  GC33BBJ muss sich irgendwo im Bereich der Hütte "verstecken". Also ein Grund mehr für den aufmerksamen Jäger, das Areal der SBB Hütte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Wer also seine Statistik aufbessern will, ist für 2-3 Tage und auch länger bestens aufgehoben.


Vorherige Seite: Geführte Wanderungen
Nächste Seite: Klettern im Elbsandsteingebirge